Nachdem ich eine  Ausgabe der Chronik von Marion erhalten hatte machte ich mich sofort  auf die Suche nach jemandem, der die Chronik für uns übersetzen  konnte, aber ohne Erfolg. Notgedrungen nahm ich meine wenigen  Deutschkenntnisse zusammen und übersetzte selbst. Mit der Hilfe von  Randy Von Ronne aus Eugene in Oregon, Gerhard und seinem Sohn Jörg  von Rönn, Freunden und meinem Langenscheidts Großem Schulwörterbuch,  war ich dann letztlich in der Lage diese schwierige Arbeit in die  Englische Sprache zu übersetzen.In  diesem Besteben stellte ich folgendes als Leitfaden fest:

Die Daten zu  sichern erforderte vom Chronisten ein hohes Maß von Akkuratesse und  schriftstellerischem Geschick, so das die Generationen die uns  folgen auch etwas über ihre Herkunft erfahren können.

In  früheren Zeiten waren Daten meist an religiöse Ereignisse  gebunden. Ich habe einige  Schriftstücke in ihrer Originalfassung gelassen um ein Verständnis  für die Kultur dieser Zeit deutlich werden zu lassen und keine  Gefährdung der Richtigkeit der Details. Das  Buchstabieren der Namen war oft an die Aussprache und an Gehör  gebunden.

Zuzüglich zu den  Formatunterschieden zwischen Deutsch und Englisch (z.B.:  Fontunterschiede, Papierformate, etc) war es auch notwendig, die  Nebeneinanderstellung, Seite vis-à-vis Seite zu erhalten für  alle die etwas suchen würden und dabei im deutschen, als auch im  englischen Text auf den Webseiten gleichzeitig nachsehen um weitere  Informationen zu bekommen.

zurück

Seite zurück

Dokumentarische  Bezüge sollten in der originalen Form erhalten bleiben, um so  spätere Nachforschungen zu erleichtern.

Man sollte dabei  offen bleiben für Korrekturen und Entdeckungen. Als Gerhard die  Chronik schrieb schlichen sich Fehler ein und ich sage auch,  “Natürlich schlichen sich auch bei mir Fehler ein. Das heutige  Material ist umfangreich, aber nach so viel Vorarbeit wird es  der nächste Chronist gewiss leichter haben und mit Sicherheit es  dann auch besser machen."

Jetzt habe ich  den Wunsch mich persönlich bei Gerhard dafür zu bedanken, dass er so  viele Jahre  für das Nachforschen nach seinen Vorvätern  aufgewendet hat. Wie wir entdeckt haben sind es die Gleichen wie  unsere. Seine Daten haben mein Bestreben in  der Suche nach  unserer "Urheimat", der eigentlichen Heimat und den angestammten  Väter befriedigt. (Siehe Seite VR 070)

Lowell_A_Ronne

Lowell A.  Ronne
Militärgeistlicher  und Colonel i.R., USAF
24, Nov. 1970 -
25. Nov. 2007.

Lowell A. Ronne übernahm als erster die Aufgabe, die Chronik vom Deutschen ins Englische zu übersetzen. Ein Grossteil der englischen Chronik ist sein Verdienst.

Wir werden ihn vermissen.

zur Chronik

vor